top of page

Anterolaterale Oberschenkel (ALT) - Phalloplastik

Aktualisiert: 24. Dez. 2023

Hierbei wird das Gewebe zum Aufbau des Penoids vom vorderen äußeren Oberschenkel als sogenannte ALT-Lappenplastik entnommen. Die Fettgewebeschicht ist in dieser Region meist dicker als am Unterarm, wodurch eine Konstruktion einer Harnröhre durch Einrollen meist schwierig ist. Die Harnröhre muss hier oft präpariert (Spacer-Methode) werden.


Die Blutgefäße und Nerven müssen mitunter nicht durchtrennt werden, wenn das Penoid, an diesen hängend, vom Oberschenkel als sogenannte gestielte Lappenplastik in die Schamregion umpositioniert werden kann.


In jedem Fall müsst ihr jedoch vor der Operation euer Einverständnis erteilen, dass eure Operateur*innen auf eine freie mikrochirurgische Lappenplastik umplanen dürfen, wenn ansonsten ein zu großer Zug am Gefäß-Nerven-Stiel entstehen würde.


 

ACHTUNG: Es werden im folgenden REALISTISCHE Bilder eines Spacers im Oberschenkel, sowie der Entnahmstelle nach dem Penoidaufbau gezeigt. Dies dient dem Zweck, dass ihr eben eine realistische Vorstellung davon habt, wie so etwas aussieht.


Die Bilder können demnach Blut, offene Wunden, etc. enthalten. Solltet ihr so etwas nicht anschauen können, dass scrollt bitte schnell weiter runter.


St. Marien Hospital Borken

Penoidaufbau Februar 2023 - Bilder 3 Monate Post OP ⬆️ | 📸 jannes_stdngr

 

Vorteile:


✅ Weniger offensichtliche Spendenstelle, mit Kleidung versteckbar

✅ Gutes Gefühl

✅ Gute Übereinstimmung der Hautfarbe

✅ Oftmals größerer Umfang (kann man auch als Nachteil sehen)



Nachteile:


⛔ Schwieriger bei Patient*innen mit dickerer Haut und mehr subkutanem Oberschenkelfett

⛔ Bei manchen Patient*innen kann der Umfang zu groß sein

⛔ Angeblich höhere Komplikationsrate mit der Harnröhre

⛔ Muss manchmal in mehreren Schritten "ausgedünnt" werden


103 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page